Schulergänzende Angebote

Veröffentlicht am Di., 10. Feb. 2015 13:45 Uhr
LERNEN - SCHULEN

Menschen, die einen ernst nehmen und unterstützen, das ist gerade für Schüler und Jugendliche wichtig. Die evangelische Kirche in Berlin öffnet Räume, in denen Jugendliche Gemeinschaft erleben, sich ausprobieren und Verantwortung lernen.

Seinen Platz in der Welt finden kann nur, wer seine Fähigkeiten kennt. Nicht alle lassen sich in der Schule messen. Pfadfinder, evangelische Jugend und kreative Freizeitangebote begleiten Jugendliche in einer prägenden Phase ihres Lebens. Doch vor allem geht es darum, Gemeinschaft zu erleben, sich angenommen zu fühlen und geschützte Räume zu haben, in denen sich Jugendliche in einer Zeit, in der sich vieles ändert, Orientierung erfahren.


Der Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder (VCP) hat in Berlin und Brandenburg 300 Mitglieder. Die Ziele pfadfinderischer Erziehung sind es, Kindern und Jugendlichen die Natur näher zu bringen, das Evangelium erfahren zu lassen, sowie Toleranz zu fördern und Jugendliche für gesellschaftliche Probleme zu sensibilisieren.


Anliegen der Evangelischen Schülerarbeit (BK) Berlin ist die Verknüpfung der biblischen Botschaft mit den Interessen und Fragen heutiger Jugendlicher. Der BK vermittelt mit gemeinsamen Veranstaltungen, Zeltlagern, Fortbildungen, Seminaren und Gottesdiensten die Begegnung Jugendlicher verschiedener Gemeinden und unterschiedlicher sozialer Herkunft.



Der Verein Actiontouren – leben.lernen.ist ein Projekt von drei evangelischen Kirchengemeinden aus Berlin-Wilmersdorf. Er organisiert erlebnisorientierte Fahrten, Wanderungen und Kanutouren sowie die "Bauwochen", bei denen die Kinder einen Gutshof in Mecklenburg wieder aufbauen. Schüler von 8-15 Jahren erleben eine christliche Gemeinschaft und lernen den Umgang mit Hammer, Säge und Baumaterial.


Im Teeny Musik Treffin der Ev. Kirchengemeinde am Humboldthain können Schüler Schlagzeug, E-Bass, E-Gitarre, Keyboards, Perkussion und Singen lernen. Hier kann man in einer Band spielen, Anschluss an eine Gruppe finden, Spaß haben, Songs und Songtexte selber schreiben, oder einfach die Lieblingslieder covern.


Nachmittagsgestaltung für Grundschüler bietet Diakonin Claudia in der Regel jeden Donnerstag von 16.30 Uhr bis 18.30 Uhr In der Gustav-Adolf-Gemeinde,(Herschelstraße 14, 10585 Berlin) an. Es gibt jedes Mal ein anderes Thema. Z.B. Gemüse pflanzen, Ernten und Kochen, Drachen bauen, Basteln. Die Teilnahme ist kostenlos, ein Abendbrot inbegriffen. Telefon für Rückfragen: 344 60 94

Foto: pixabay


.

Bildnachweise: