Peruginos Maria: Christliche Bildbetrachtungen in der Gemäldegalerie

Veröffentlicht am Mi., 15. Jan. 2020 16:00 Uhr
Berlin: Kultur

Im Januar widmen sich die christlichen Bildbetrachtungen Pietro Peruginos "Maria, das Kind verehrend". Ganz in der Manier Peruginos, des Lehrers Raffaels, präsentiert sich dieser Tondo, der hinter den Protagonisten einen weiten Ausblick in die Landschaft zeigt. Vermutlich malte ein umbrischer Maler dieses Bild, doch sind Bezüge zu frühen Gemälden Raffaels deutlich sichtbar.

Mit Dr. Robert Contini, Gemäldegalerie und Pfarrer Hannes Langbein, Direktor der Stiftung St. Matthäus, Berlin

In Zusammenarbeit mit der Gemäldegalerie Berlin lädt die Evangelische Kulturstiftung St. Matthäus einmal im Monat zu einer christlichen Bildbetrachtung ein. Die interdisziplinäre Veranstaltungsreihe "Christliche Bildbetrachtung" findet – außer in den Sommermonaten Juli und August – jeden letzten Donnerstag des Monats um 18 Uhr statt. Themen entlang des Kirchenjahr-Kalenders werden am Beispiel eines Bildes von einem Kunsthistoriker und einem Theologen vor und mit dem Publikum eingehend erklärt, analysiert und besprochen.

30.1. |Pietro Perugino, Nachfolger

Maria, das Kind verehrend, mit dem Johannesknaben und zwei Engeln, um 1500

Gemäldegalerie Berlin
Matthäikirchplatz, 10785 Berlin-Tiergarten
Treffpunkt an der Information
Teilnahme kostenlos


Bild: http://catalogo.fondazionezeri.unibo.it/, Gemeinfrei

 

Bildnachweise: