Berliner Domgemeinde erinnert am Alexander von Humboldt

Veröffentlicht am Mi., 7. Aug. 2019 08:38 Uhr
WAS BEWEGT BERLIN?

Mit einem Festkonzert im Berliner Dom erinnern Humboldt Universität, Sing-Akademie zu Berlin und Staats- und Domchor Berlin an eines der wohl berühmtesten Mitglieder der Domgemeinde: den großen Alexander von Humboldt. GRANDES TRÓPICOS! lautet der Titel des Konzertes am 24. August um 20 Uhr, das aus Anlass seines 250. Geburtstages stattfindet.

Alexander von Humboldts Leben und Sterben ist eng mit dem Berliner Dom verbunden. Im ältesten, heute noch benutzbaren Kirchenbuch des Domarchives - einem 1078 Seiten dicken Folianten - findet sich der Taufeintrag des jungen Alexander‘ vom 9. Oktober 1769. Ebenfalls in den Quellen des Domarchives nachzulesen, ist der Bericht des Domküsters über den Trauergottesdienst, der für den fast 90jährigen Alexander von Humboldt am 10. Mai 1859 im Berliner Dom gefeiert wurde.

Bei dem Festkonzert im Berliner Dom am 24. August, um 20 Uhr verbinden Sing-Akademie zu Berlin und der Staats- und Domchor Berlin zwei von Humboldts Welten musikalisch miteinander: Sein Berliner Kosmos trifft auf die Klangräume des lateinamerikanischen Regenwaldes. So erklingt beispielsweise die „Humboldt Kantate“ von Mendelssohn und die legendäre venezolanische Nationalkantate „Duell zwischen Florentin und Teufel“ von Antonio Estevez.

Foto: Silke Sohler / wikimedia common

Bildnachweise: