Zwischen Himmel und Erde

Zwischen Himmel und Erde
Veröffentlicht am Do., 22. Sep. 2016 15:06 Uhr
FLÜCHTLINGE

Für die Unterstützung, die sie in Deutschland erfahren haben, möchten viele Geflüchtete "Danke" sagen. Für Kinder im Märkischen Viertel bauen Menschen mit Fluchthintergrund darum einen Spielplatz.

Dieses Projekt haben am 15. September 2016 die Kooperationspartner aus Kirche, Politik und Wirtschaft vorgestellt - darunter auch die Evangelische Apostel-Petrus-Gemeinde und das Reinickendorfer Netzwerk für Geflüchtete "Willkommen in Reinickendorf".

Der Name des Projektes fasst die erwartete Wirkung in eine starke Metapher "Zwischen Himmel und Erde": Verbindung und Begegnungen soll der Spielplatz ermöglichen. "Als Vater freut es mich, einen Spielplatz für meine eigenen, aber auch für viele andere Kinder bauen zu können", sagt Mohammadafzal Naseri aus Afghanistan.

Der Spielplatz soll auf dem Gelände der Apostel-Petrus-Gemeinde am Wilhelmsruher Damm 159 entstehen. Dort werden ein Niedrig- und Hochseilgarten, Hochbeete, Parkbänke sowie ein Kinderwagen- und Fahrradschuppen errichtet.

Weitere Informationen zum Projekt "zwischen Himmel und Erde".


Motiv: Kirchenkreis Reinickendorf