Johanneskirche Schlachtensee: 750 Jahre alte Vaterunser-Glocke kehrt in den Turm zurück.

Veröffentlicht am Do., 8. Sep. 2016 09:12 Uhr
STAUNEN - KIRCHEN

Am Freitag, dem 9. September um 10.00 Uhr wird in Schlachtensee die Vaterunser-Glockewieder im Kirchturm der Johanneskirche aufgehängt. Nach fast 30 Jahren kann sie wieder erklingen.

Es handelt sich um die älteste Kirchenglocke Berlins. Sie wurde in der 1. Hälfte des 13. Jahrhunderts im Kloster Lehnin gegossen und der Johanneskirche Schlachtensee zur Einweihung 1912 von der Muttergemeinde Zehlendorf geschenkt. 1987 wurde sie abgenommen, um in der Ausstellung zur 750-Jahr-Feier Berlins in der Spandauer Zitadelle gezeigt zu werden. Seitdem stand die über 750 Jahre alte Glocke in einem Ausstellungsraum der Kirchengemeinde.
Nun kehrt sie wieder in den Turm zurück, um entsprechend ihrer Bestimmung als Vaterunser-Glocke bei jedem Gottesdienst bei den sieben Bitten des Vaterunsers angeschlagen zu werden.

Die Aufhängung der Glocke wird mit einer Begrüßung, einer kurzen Erinnerung an die Geschichte der Glocke und mit Gebet einleiten werden.
Freitag, dem 9. September um 10.00 Uhr
Johanneskirche
Matterhornstraße 37-39, 14129 Berlin


Foto: Ev. Kirchenkreis Zehlendorf

Bildnachweise: